Produkte und Lösungen Allgemeine und technische Systeminformationen
Produkte und Lösungen Service und Support Über uns News Kontakt Datenschutz
© COBET GmbH 2011 - 2018    Alle Rechte vorbehalten
Das COBET-Software-System Das COBET-System mit praxisbewährten beton- und baustofftechnologischen Modulen ist optimal konzipiert für Beton- und Baustoff- werke, Bauunternehmen und Bauberater sowie Materialprüfstellen und Fremdüberwachung. Durch die Integration von beton- und bau- stofftechnologischem Know-how des COBET-Ingenieurbüro Cottbus (Prof. Gebauer, Prof. Käßner) wurden wertvolle Synergien in der Weiterentwicklung der Branchen-Spezifika für die Beton- und Baustoffindustrie genutzt. Eigenschaften des COBET-Systems: mandanten- u. mehrsprachenfähiges COBET-System mit flexibler Stammdatenverwaltung innovative Berechnungs-, Optimierungs- und Simulationsprogramme Labor-Module zur Erfassung von Prüfdaten und Module zur Auswertung (Überwachung / Qualitätskontrolle) der Prüfdaten umfangreiche Schnittstellen und offenes System zur Anbindung von Prüf- und Messtechnik und Anlagensteuerungen flexibles Arbeiten durch Integration aktueller gesetzlicher und normativer Vorgaben und vielfältige Konfigurationsmöglichkeiten Der modulare Aufbau ermöglicht das Zusammenstellen von anwenderspezifischen Programmpaketen. Das System ist so konzipiert, dass weitere Module bzw. spezielle Prüfungen nach Vorgabe entwickelt und integriert werden können. Unter Einbeziehung von kompetenten Partnern aus dem Bereich Prüftechnik und Mischersteuerungen (z.B. Form+Test Seidner GmbH, Stetter GmbH) wurde die Branchen- lösung vervollständigt. Aus technischer Sicht ist die Software eine skalierbare, mehrschichtige, verteilte Anwendung für den Einsatz als Einzelplatzversion bis hin zur netzwerkfähigen Multiuser-Version in Client-Server-Architektur. Das System basiert auf der Datenbanktechnologie des Microsoft SQL- Servers® und ist unter WINDOWS® ab Windows XP® verfügbar. Die Modulfreigabe und -lizenzierung erfolgt flexibel über hardwarever- schlüsselte Lizenzdateien (Dongle). Die Systemanforderungen sind sehr stark vom verwendeten Betriebssystem, Umfang und Art der ge- wünschten Anwendungsstruktur abhängig. Bitte fragen Sie die konkreten Anforderungen für Ihre System-Konfiguration an. Als Mindestan- forderungen an ein Einzelplatzsystem unter Windows XP sind 1GB Hauptspeicher, ca. 1 GB Festplattenplatz, USB-Anschluß (Dongle) und eine Grafikauflösung von mindestens 1024x768 erforderlich. Die Strukturierung als branchenspezifische integrierte Komplettlösung bei gleichzeitig modularem Aufbau bietet wesentliche Vorteile. Kunden profitieren vor allem durch Rationalisierung durch integrierte Informationsverarbeitung optimierte Kostenstruktur durch Beschränkung auf die benötigten Module bei gleichzeitig problemloser Erweiterbarkeit des Gesamtsystems Aufwands- und Kostensenkung durch praxisbewährte Optimierungs- und Simulationsprogramme Flexible Prüfdatenerfassung und Qualitätskontrolle Nahtlose Integration von mehreren Standorten über Internet und Intranet Kostensenkung bei der Betonherstellung durch optimierte Rezepturen flexibler Datenaustausch durch zahlreiche Schnittstellen zu Steuerungsanlagen, Meß- und Prüfanlagen, Waagen, Warenwirtschaftssystemen u.v.m.