Produkte und Lösungen Simulations- und Prognoseprogramme (KINFEST, KINTEMP, TEMPFEST)
Produkte und Lösungen Service und Support Über uns News Kontakt Datenschutz
© COBET GmbH 2011 - 2018    Alle Rechte vorbehalten
Module zur Simulation KINFEST KINTEMP TEMPFEST KINFEST  (Prognose Festigkeitsentwicklung im Beton)   Allgemein Programm zur Prognose der Festigkeitsentwicklung von Beton für variable Betontemperaturen und Erhärtungszeiten Optimierung von Erhärtungstechnologien (Fertigteile, Betonwaren) Optimierung von Betonierabläufen (Ausschal-, Vorspann-, Abhebe-, Gefrier- , Frühfestigkeiten) Basis des Programms sind umfangreiche Betonuntersuchungen (ca. 100.000 Festigkeitswerte) KINFEST arbeitet mit anspruchsvollen mathematischen Algorithmen (Differentialgleichungssysteme) Speziell Rezeptur- und Erhärtungsbereich Alle Zemente : 22,5 ... 52,5 Wasserzementwert : 0,20 ... 1,00 Frischbetonporosität : 0 ... 12 Vol.-% Erhärtungszeit : 0 ... 180 d Betontemperatur : 0 ... 80 °C Zusatzstoffe : Typ I (Flugasche, Silika, Trass), Typ II Berücksichtigung von verzögertem bzw. beschleunigtem Erhärtungsbeginn Funktionale Merkmale Nutzung bekannter Zementdaten (Erstarrungsbeginn, 2d- und 28d-Festigkeit des Zementnormmörtels) Integrierte Temperaturfunktion, die bei Bedarf angepasst werden kann Berechnung von Druck-, Biegezug- und Zugfestigkeiten sowie E-Moduli Betontemperaturen müssen bekannt sein oder mit KINTEMP berechnet werden KINTEMP  (Simulation der Temperaturentwicklung im Beton)   Allgemein Programm zur Abschätzung der Temperaturentwicklung in Betonbauteilen für beliebige Bauteilpunkte Hydratationswärmeentwicklung des Zementes als „Wärmequelle“ Berücksichtigung der Betonzusammensetzung Berücksichtigung der Bauteilgeometrie, Schalung und Umgebungsbedingungen Optimierung von Erhärtungsprozessen und -technologien Berechnungsergebnisse als Grundlage zur individuellen Beurteilung kritischer Temperaturspannungen Basis des Programms sind umfangreiche, systematische Untersuchungen zur Hydratationswärmeentwicklung KINTEMP arbeitet mit anspruchsvollen mathematischen Algorithmen (Differentialgleichungssysteme) KINTEMP-Berechnungen (Temperaturentwicklung) können als Vorlage für KINFEST-Berechnungen (Festigkeitsentwicklung) genutzt werden Speziell Rezeptur- und Erhärtungsbereich Beliebige Normalbeton - Rezepturen einschließlich Hochleistungsbeton Alle Zemente : 22,5 ... 52,5 Erhärtungszeit : 0 ... 28 d Betontemperatur : 0 ... 80 °C Zusatzstoffe : Typ I (Flugasche, Silika),  Typ II Berücksichtigung von verzögertem bzw. beschleunigtem Erhärtungsbeginn Schalung und Umgebungsbedingungen Auswahlliste für übliche Schalungsmaterialien mit Vorgabe typischer Wärmedurchgangskoeffizienten (individuelle Vorgaben möglich) Eingabe der Umgebungstemperaturen für beliebige Zeitintervalle (automatische Interpolation von Zwischenwerten) Bauteilgeometrie Festlegung der „Koordinaten“ des zu berechnenden Bauteilpunktes Angabe der Umgebungsverhältnisse (z.B. Luft, Schalung) in Richtung der Koordinatenachsen Funktionale Merkmale Nutzung bekannter Zementdaten (Erstarrungsbeginn, Hydratationswärme nach 12h und 72h) Integrierte Temperaturfunktion, die bei Bedarf angepasst werden kann. TEMPFEST  (Festigkeitsprognose mit Temperaturmessung)   Allgemein TEMPFEST ist ein Erweiterungssystem (Zusatzmodul) zur KINFEST-Festigkeitsprognose. TEMPFEST integriert über spezielle Schnittstellen externe Temperaturdaten in das KINFEST-Programm und ermöglicht so eine  “Just-in-Time”-Festigkeitsprognose. Das Modul kann als Komplettlösung einschließlich der Beton-Diagnose-Box oder als anwenderspezifische Lösung mit spezieller Schnittstelle zu kundeneigenen Temperatur-Mess-Systemen (Kopplung mit vorhandener Technik, z.B. Reife-Computer) eingesetzt werden. Speziell TEMPFEST ermöglicht die Arbeit mit multiplen Schnittstellen und arbeitet dabei als Datenintegrator Durch die konfigurierbare Zuordnung kann für jedes Projekt im TEMPFEST eine individuelle Datenquelle verwendet werden. Dabei sind lediglich durch die verfügbaren Schnittstellen Grenzen gesetzt.